Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Kuba

Perle der Karibik


Wer Kuba hört, denkt sogleich an Zigarren, Rum, Oldtimer und Revolution. Doch das Land hat mit ihrer faszinierenden Vielfältigkeit einiges mehr zu bieten: Traumstrände mit schneeweißem Sand, unberührte Berge und alte Kolonialstädte

Kubas Charme bringt seit jeher Dichter, Reisende und Schriftsteller ins Schwärmen. Das angenehme Klima macht die größte Insel der Antillen nicht nur zu einem beliebten Reiseland für Sonnenanbeter, sondern lässt auch Tausende verschiedener Pflanzenarten gedeihen. Bekannt sind vor allem Zuckerrohr und Tabakpflanzen für die überall auf der Welt begehrten kubanischen Zigarren. Musikfans frönen ihrer Leidenschaft auf einer Odyssee durch die besten Clubs.

Die Insel strotzt zudem vor historischen Zeugnissen, die von indianischen Relikten über prunkvolle Kolonialarchitekturen bis zu Kultstätten der Revolution reichen. Eine Rundreise durch Kuba gleicht auch einer Zeitreise in die koloniale Vergangenheit. Das Land und die Menschen begrüßen Sie mit einer Herzlichkeit und Ausgelassenheit, von der Sie begeistert sein werden. Auch kulinarisch werden Sie verzaubert sein.

Das kubanische Essen lebt von den Einflüssen der spanischen, afrikanischen und karibischen Küche. Erleben Sie das Land mit dem freien Reisen im Wohnmobil und tauchen Sie ein in die Welt der karibischen Insel.

Ausgerüstet mit einem Road-Book mit detaillierten Tages- und Wegbeschreibungen sind Sie in der Lage, die Reiseetappen allein nach eigenem Tagesrhythmus oder gemeinsam in kleinen Verbänden mit anderen Reiseteilnehmern abzufahren. Ein landeskundiger Reiseleiter steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Reiseleitung · Jan Meeßen
Neu im Programm

Reisetermin

Samstag, 9. November 2019
Flug nach Havanna

2.200 Kilometer Kuba

Sonntag, 1. Dezember 2019
Ankunft in Frankfurt

Reisepreis
bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person3.680,- €

Jede weitere Person 50 % Rabatt

Reiseleistungen

  • Deutscher Reiseleiter, der die Gruppe mit seinem Fahrzeug begleitet

  • Drei Hotelübernachtung (3 Sterne) in Havanna

  • 19 Tage Mietmobil, inkl. Kfz-Versicherung und unbegrenzten Freikilometern

  • Bereitstellungsgebühr und Campingausrüstung

  • 18 Übernachtungsgebühren mit Strom (soweit vorhanden)

  • Stadtrundfahrt Havanna

  • Stadtführung Trinidad

  • Besichtigung einer Rum Destille

  • Besichtigung einer Zigarrenfabrik

  • Ausflug Viñales Tal

  • Sunset-Cruise

  • mind. 3 Gruppenessen

  • Roadbook mit GPS-Daten

  • Reisebuch Kuba, Straßenkarte

  • Nahezu tägliche Tourbesprechung (Briefing) mit dem Reiseleiter

1. Tag Flug nach Havanna
Condor-Direktflug von Deutschland nach Havanna. Transfer zum Hotel.

2. Tag Havanna
Stadtrundfahrt durch Havanna; die Hauptstadt Kubas präsentiert sich mit einzigartigem Flair und einer vielerorts sehenswerten Architektur. Wir lassen uns durch die kopfsteingepflasterten Straßen zu beeindruckenden Plätzen mit wunderschönen alten Kolonialbauten führen.

3. Tag Havanna
Tag zur freien Verfügung zur individuellen Erkundung der karibischen Metropole. Möglichkeit sich in einem offenen Cabrio-Oldtimer durch die Straßen Havannas kutschieren zu lassen.

4. Tag Havanna – Marina Hemmingway
Wir übernehmen die Wohnmobile, machen gemeinsam den Einkauf und fahren zu unserem ersten Übernachtungsplatz in der Marina Hemingway.

5. Tag Marina Hemmingway – Viñales
Aus der Metropole tauchen wir ein ins ländliche Kuba. Auf landschaftlich interessanter Strecke erreichen wir das Örtchen Viñales im Zentrum der Sierra de los Órganos.

6. Tag Viñales
Das Viñales-Tal ist berühmt für seine Tabakplantagen und die pittoresken, grün überwachsenen Kegelfelsen, die aus den rot gefärbten Talböden aufragen. Beim Besuch einer dieser Plantagen lernt man alles Wissenswerte über die Tabakpflanze, den Anbau und die Verarbeitung.

7. Tag Viñales – Las Tumbas
Wir gelangen an unseren ersten der traumhaften Karibikstrände Kubas. In Las Tumbas am westlichen Ende der Guanahacabibes Halbinsel, die von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt wurde, können wir kristallklares türkisfarbenes Wasser und weißen Sandstrand genießen. Der angrenzende ursprüngliche Wald beherbergt eine faszinierende Flora und Fauna.

8. Tag Las Tumbas – Maria La Gorda
Eine kurze Fahrt führt uns nach Maria la Gorda, zum schönsten Tauchrevier der Insel. Der kilometerlange Sandstrand lädt ein, in der Sonne zu relaxen, einen Strandspaziergang zu machen oder im Korallenriff zu schnorcheln.

9. Tag Maria La Gorda – Soroa
Zurück geht es ins Landesinnere. Bei Soroa können wir auf wildromantischen Wanderwegen das dichtbewaldete Hügelland, idyllische Wasserfälle und überwucherte Kaffeeplantagen erkunden und den einzigartigen Orchideengarten besichtigen.

10. Tag Soroa – Las Terrazas
Mitten im Grünen liegt die kleine Öko- und Künstlerkommune Las Terrazas, die jeden Naturliebhaber in den Bann zieht. Auch hier stehen unzählige Wanderwege, aber auch ein Tretbootverleih oder Bademöglichkeiten zur Verfügung.

11. Tag Las Terrazas – Playa Larga
Ein längerer Fahrtag bringt uns heute an die Südküste Kubas zur bekannten Schweinebucht, wo die Invasion der Konterrevolutionäre scheiterte. An der Playa Larga übernachten wir direkt an einem traumhaften weißen Sandstrand.

12. Tag Playa Larga
Strandliebhaber kommen hier auf ihre Kosten und können den ganzen Tag das karibische Meer genießen. Alternativ bietet sich ein Ausflug in Kubas artenreichstes Ökosystem, die Ciénaga de Zapata: das riesige Sumpfgebiet beheimatet unter anderem Seekühe, Krokodile und nahezu 200 Vogelarten.

13. Tag Playa Larga – Cienfuegos
Entlang der Südküste Kubas gelangen wir nach Cienfuegos. Die Stadt trägt zu Recht den Namen „Perla del Sur“, denn die Handelsmetropole der Region glänzt mit ihren zahlreichen historischen Prachtbauten im französischen Stil.

14. Tag Cienfuegos – Trinidad
Wir übernachten vor den Toren Trinidads, einer nahezu perfekt erhaltenen spanischen Kolonialsiedlung. Es scheint als wären hier die Uhren anno 1850 stehengeblieben. Die bereits 100 Jahre später unter Denkmalschutz gestellte Stadt hat einen einzigarten Charme – Kuba aus dem Bilderbuch.

15. Tag Trinidad
Mit einem lokalen Guide besichtigen wir zu Fuß die koloniale Altstadt. Nachmittags bleibt Zeit zur freien Verfügung, um sich durch die Gassen treiben zu lassen oder einen leckeren Mojito am Plaza Major zu genießen.

16. Tag Trinidad – Tope de Collantes
Eine kurze Fahrt führt uns zur Tope de Collantes in der Sierra de Escambray, wo schon Che Guevara sein Lager aufschlug. Es bieten sich hervorragende Wandermöglichkeiten durch dschungelartige Wälder mit Lianen, Flechten, Moosen und Farnen.

17. Tag Tope de Collantes – Cayo Coco
Wir queren die Insel Land und fahren auf die nördliche Seite bis zur bekannten Cayo Coco. Bereits die Anfahrt über den 27km langen Damm, der die Insel mit dem Festland verbindet, ist atemberaubend.

18. Tag Cayo Coco
Ein Genuss-Tag am weißen Traumstrand: Karibikurlaub par excellence.

19. Tag Cayo Coco – Santa Clara
Zurück auf dem Festland besuchen wir die kleine attraktive Stadt Remedios, die sich ihren kolonialen Charme erhalten hat. Danach geht’s nach Santa Clara ins geografische Zentrum Kubas. In der „Che Guevara“- Stadt stehen unzählige Denkmäler, um den Helden der Revolution zu ehren, der hier den entscheidenden Sieg über die Batista Diktatur errungen hat.

20. Tag Santa Clara – Varadero
Varadero ist bekannt für internationalen Pauschaltourismus; der kilometerlange weiße Sandstrand lädt einfach zum Urlaub machen ein. Auch wir wollen hier eine Nacht verbringen, der schön angelegte Park Josone ist perfekt dafür.

21. Tag Varadero – Playa Jibacoa
Über die Stadt Matanzas, mit ihren 21 Brücken auch als Venedig Kubas bezeichnet, erreichen wir den Playa Jibacoa, unseren letzten Übernachtungsort auf unserer Rundreise über die Zuckerinsel.

22. Tag Playa Jibacoa – Havanna – Rückflug
Am Vormittag werden die Koffer gepackt und die Fahrzeuge für die Rückgabe vorbereitet. Eine kurze Fahrt bringt uns zur Mietstation. Transfer zum Flughafen von Havanna und Rückflug nach Deutschland.

23. Tag Frankfurt Heimreise
Gegen Mittag Ankunft in Frankfurt am Main und individuelle Heimreise.

:: nach oben