wieder in 2023
Abgesagt
Reisepreis

1.990,- € pro Person

796,-€ Einzelfahrerzuschlag


Tourbuchanfrage

Gerne senden wir Ihnen unser Tourbuch mit ausführlicher Reise- und Leistungsbeschreibung.

Sie haben eine Frage?

 

 

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

+ 49 211 / 210 8083

seabridge@t-online.de

Newsletter Anmeldung Reisepost

Baltikum 2
Landweg
  • Beginn der ReiseSonntag, 14. August 2022
    Treffen bei Frankfurt/Oder
  • Ende der ReiseFreitag, 9. September 2022
    Ende in Danzig, Polen
  • Dauer27 Tage
  • Strecke3.500 Kilometer
  • Historieseit 2007 - 14x durchgeführt
  • FahrzeugEigenes Wohnmobil

Bei dieser Rundreise durch die drei ehemaligen Sowjetrepubliken führen wir Sie an die schönsten Stellen und Plätze des Baltikums. Wir besuchen die sehenswerten Ostsee-Städte der mittelalterlichen Hanse.

Klaipėda – Vilnius – Tallinn – Riga – das sind klangvolle Namen, deren historische Baudenkmäler zum Weltkulturerbe der UNESCO und zu den schönsten und besterhaltenen historischen Städten Europas zählen. Dazwischen reisen wir durch unberührte Natur und kaum besiedelte Landstriche. Wald-, Seen- und Graslandschaften ziehen an uns vorbei, immer wieder erheben sich Störche in die Lüfte. In manchen verträumten Dörfern und Ortschaften scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Auch die Bernstein-Küste weiß mit endlosen Stränden zu begeistern: Auf der Kurischen Nehrung wandern Sie durch eine „kleine Sahara“ mit den höchsten Sanddünen Europas.

Wir reisen mit unseren Wohnmobilen durch den herrlichen Nordosten Europas ohne Eile und finden so genügend Zeit zum Genießen und Erholen: an vielen Tagen stehen die Räder unserer Reisemobile still.

Entdecken Sie mit uns die deutsche Geschichte im Osten Europas und lernen Sie dabei hautnah Land und Leute kennen.

Reiseleistungen
Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten
  • Alle Campinggebühren inklusive Strom (ca. 4 x ohne Strom)
  • 6 x Exkursionen, Stadtführungen
  • Bustour auf Saaremaa
  • mind. 1 x Folklore
  • mind. 4 x Gruppenessen
  • Eintrittsgelder bei gemeinsamen Besichtigungen und Führungen
  • Landkarten und Zusatzinformationen
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Roadbook mit Streckenbeschreibung und Daten fürs Navi
Fahrräder

Bei dieser Reise ist die Mitnahme von Fahrrädern empfehlenswert.

Fotos
Mehr als Worte sagen können
Route
Etappen
Tag 1 Anreise nach Frankfurt/Oder

Wir treffen uns auf einem Campingplatz bei Frankfurt. Bei einem gemeinsamen Abend lernen sich die Teilnehmer kennen.

Tag 2 Frankfurt/Oder – Poznan

Wir erreichen mit Poznan (Posen) unsere erste polnische Stadt. Nachmittags lohnt sich ein Spaziergang durch das historische Zentrum der alten Handelsstadt.

Tag 3 Poznan – Mragowo

Nach einer Fahrt durch die herrliche Masurenlandschaft übernachten wir heute bei Mragowo. Bei gutem Wetter empfiehlt sich der Sprung in einen der für diese Region typischen Seen.

Tag 4 Mragowo – Trakai

Angekommen in Litauen, legen wir auf der Fahrt nach Trakai einen Stopp in Kaunas ein. Bei der Stadtführung in Kaunas lernen wir die Altstadt kennen, welche zu den schönsten des Baltikums zählt.

Tag 5 Trakai

Bustour ins nahe gelegene Vilnius. Die prächtige Hauptstadt Litauens ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.

Tag 6 Trakai

Tag zur freien Verfügung. Erkunden Sie die wunderschöne Seenlandschaft von Trakai und das berühmte Wasserschloss.

Tag 7 Trakai – Aglona

Einreise nach Lettland und Fahrt durch das touristisch unerschlossene Lettgallen. Übernachtung auf dem Gelände der imposanten Basilika von Aglona.

Tag 8 Aglona – Vöru

Wir überqueren die Grenze nach Estland. In Vöru stehen wir auf einem Campingplatz am See, der zum Naturbad einlädt.

Tag 9 Vöru – Vaikla

Auf dem Weg nach Vaikla machen wir Station in Tartu, das zu den sehenswertesten Städten Estlands zählt. Auf unserem Campingplatz nahe des Peipus-Sees gibt es frische (selbst geangelte und dann geräucherte) Lachsforellen. Ein Angler- und Gaumengenuss!

Tag 10 Vaikla – Vösu

Wir erreichen den an der Nordküste Estlands gelegenen Lahemaa Nationalpark. Eine einzigartige Küstenlandschaft mit pompösen Herrenhäusern, unzähligen Buchten und Inseln, Seen und Hochmooren.

Tag 11 Vösu

Heute können Sie den Lahemaa Nationalpark auf eigene Faust erkunden. Hier nisten Störche und Kraniche, mit Glück kann man Braunbären und Luchse beobachten.

Tag 12 Vösu – Tallinn

Fahrt zur estnischen Hauptstadt Tallinn durch Wälder und Moore. Anhalten lohnt sich auf den eingerichteten Lehrpfaden allemal. Am Nachmittag stehen wir im Yachthafen Tallinns.

Tag 13 Tallinn

Stadtbesichtigung mit deutschsprachiger Führung. Tallinn, das historische Reval, ist auch heute noch ein einziges „Architekturdenkmal“. Ihr mittelalterlicher Charme und moderne Elemente machen die Stadt so liebenswert.

Tag 14 Tallinn – Kuressaare

Auf dem Weg nach Saaremaa können Sie das interessante Freilichtmuseum in Rocca al Mare besuchen. Mit der Fähre geht es auf die Insel Saaremaa (Ösel).

Tag 15 Kuressaare

Wir stehen in einer großzügigen, sehr schön angelegten Campinganlage ca. 15 km südlich von Kuressaare. Auf einer Inselrundfahrt per Bus erleben Sie die Schönheit der Insel mit Steilküsten, Stränden, Felsgestein, urigen Mühlen und uralten Kirchen sowie Kuressaare, dem hübschen Hauptort der Insel.

Tag 16 Kuressaare

Tag zur freien Verfügung (zum Beispiel für eine Fahrradtour oder Baden im nahen Meer oder einfach Erholen auf dem schönen Campingplatz).

Tag 17 Kuressaare – Pärnu

Es geht wieder aufs Festland. Tagesziel ist die ehemaligen Hansestadt Pärnu. Das Ortszentrum lässt sich gut zu Fuß erkunden. Der 3 km lange Strand gilt als Riviera Estlands und lädt zu einem schönen Spaziergang ein.

Tag 18 Pärnu – Rundäle

Der Küstenlinie folgend umfahren wir Riga und kommen nach Rundäle. Das dortige Schloss gilt als architektonisches Glanzstück Rastrellis, dem „Baumeister des Zaren“ und ist eines der bedeutendsten Denkmäler der Barock- und Rokoko-Kunst in Lettland. Übernachtung beim Schlosshof mit Abendessen.

Tag 19 Rundäle – Riga

Ein kurzer Abstecher führt uns zum Berg der Kreuze, dem nationalen Heiligtum Litauens. Sicherlich tief bewegt und beeindruckt, geht es von hier weiter zur lettischen Hauptstadt Riga.

Tag 20 Riga

Unsere deutschsprachige Stadtführerin zeigt uns die schönsten und interessantesten Plätze Rigas. Die ehemalige Hansestadt begeistert durch ihre wunderschöne Jugendstil-Architektur.

Tag 21 Riga – Ventspils

Unser nächstes Ziel ist die schön gelegene Hafenstadt Ventspils. Auf dem Weg dorthin lohnt sich ein Zwischenstopp im hübschen Kuldiga.

Tag 22 Ventspils

Tag zur freien Verfügung für die Besichtigung der ehemaligen Hansestadt Windau (Ventspils). Erholung bieten die unweit vom Campingplatz gelegenen Parkanlagen und der weite Strand.

Tag 23 Ventspils – Nida

Zwischenstopp in Memel, dem heutigen Klaipėda. Nach einem Spaziergang durch die schöne Küstenstadt geht es mit der Fähre auf die Kurische Nehrung.

Tag 24 Nida

Unvergessliche Momente beim Erkunden des Hexenberges und des Thomas-Mann-Hauses in Nida auf der Kurischen Nehrung.

Tag 25 Nida

Strandtag. Von den höchsten Sanddünen Europas bietet sich ein großartiger Ausblick auf die Ostsee und das Kurische Haff. Man glaubt fast in der Sahara zu sein.

Tag 26 Nida – Suwalki

Es ist nur ein kurzes Stück bis Klaipėda, welches wir am Vormittag besichtigen. Danach geht es auch schon wieder zurück nach Polen.

Tag 27 Suwalki – Danzig

Mit Danzig erreichen wir das Ende unserer Reise und feiern abends gebührend Abschied. Die malerische Hansestadt sowie die nahe Ostseeküste laden den ein oder anderen sicherlich noch zum längeren Verweilen ein.

Während der Reise können sich noch Änderungen ergeben, die jedoch den Gesamtverlauf der Tour nicht beeinträchtigen.