Inselhüpfen im Ägäischen Meer
Reisepreis

3.490,- € pro Person

1.990,- € Einzelfahrerzuschlag


Tourbuchanfrage

Gerne senden wir Ihnen unser Tourbuch mit ausführlicher Reise- und Leistungsbeschreibung.

Sie haben eine Frage?

 

 

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

+ 49 211 / 210 8083

seabridge@t-online.de

Newsletter Anmeldung Reisepost

Griechische Inseln
Inselhüpfen im Ägäischen Meer
  • Beginn der ReiseMontag, 19. September 2022
    Treffen bei Ancona, Italien
  • Ende der ReiseSonntag, 23. Oktober 2022
    Ende der Reise in Ancona, Italien
  • Dauer35 Tage
  • Strecke11 Griechische Inseln
  • Historieseit 2021 - 1x durchgeführt
  • FahrzeugEigenes Wohnmobil

Griechenland – in der Landeshauptstadt Athen und auf insgesamt 11 Inseln lassen wir uns von der Kultur und der Schönheit des Landes verzaubern.

Über 3.000 griechische Inseln gibt es, wenn man jedes Riff, Eiland und jeden Felsen mitzählt, wovon jedoch lediglich ca. 110 bewohnt sind. Erstaunlicherweise werden wir erleben, dass sich jede dieser bezaubernden Inseln ihren eigenen Charakter bewahrt hat.
So ist Rhodos mit über 3.000 Sonnenstunden der Gut-Wetter-Garant für einen Badeaufenthalt. Santorin ist bekannt für seine malerischen Sonnenuntergänge und das idyllischen Künstlerdorf Oia mit seinen weißen Häusern. Kreta ist die größte der griechischen Inseln und berühmt für den Palast von Knossos und die malerische Samaria-Schlucht.
Aber auch die vielen kleineren Inseln, die wir auf dieser Traumreise ansteuern werden, versprühen einen besonderen Liebreiz.
Im Herbst sind die Temperaturen noch sehr mild, der heiße Sommer ist vorbei und das Meer ist immer noch schön angenehm warm. Wir lassen uns verzaubern von einer exzellenten mediterranen Küche und lernen typische Gewohnheiten der Griechen kennen.

Reiseleistungen
Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten
  • Alle Übernachtungsgebühren inkl. Strom (sofern vorhanden)
  • Fährüberfahrt Italien – Griechenland – Italien Camping an Bord (soweit verfügbar) inkl. Fahrzeug bis 6m Länge
  • Alle innergriechische Fähren mit Pullmannsitzen (12 Fährüberfahrten geplant, Änderungen von Routen jedoch möglich)
  • Stadtbesichtigung Athen (inkl. Akropolis)
  • Besichtigung Knossos und Heraklion
  • Besichtigung Rhodos-Stadt
  • Bootstour auf Vulkaninsel Nisyros
  • Bootstour Mykonos und Delos
  • Exkursion zum Johannes-Kloster und Cave of the Apocalypse
  • mind. 7 Gruppenessen
  • Reisebuch Griechische Inseln
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Roadbook mit Streckenbeschreibung und Daten fürs Navi
Reisebericht

Lukas & Eva haben diese Tour im Jahr 2021 geführt und daraus ist ein einzigartiger Reisebericht auf Polarsteps entstanden. Riskieren Sie ruhig einen Blick und genießen Sie die Vorfreude.

Fotos
Mehr als Worte sagen können
Route
Etappen
1. Tag Anreise nach Ancona

Wir treffen uns auf einem Campingplatz bei Ancona, wo die Reiseteilnehmer sich kennenlernen und wir gemeinsam auf die bevorstehende Tour anstoßen. Bei der ersten Tour- Besprechung händigt Ihnen der Reiseleiter das Roadbook aus und gibt detaillierte Informationen zur morgigen Fährfahrt.

2. Tag Fähre Ancona – Patras / Fähre

Nach einer kurzen Fahrt zum Hafen checken wir am Fährterminal ein. Gegen Nachmittag legt die Fähre in Richtung Griechenland ab. Je nach Verfügbarkeit können wir die Überfahrt bei Camping an Bord im Wohnmobil oder in einer Außenkabine genießen.

3. Tag Patras – Athen

Nach ca. 24 Stunden Fahrzeit legt die Fähre in Patras auf die Peloponnes an. Wir fahren direkt weiter bis in die Hauptstadt Athen.

4. Tag Athen – Stadtbesichtigung

Das Zentrum der Millionenmetropole liegt nur einige Kilometer von unserem Campingplatz entfernt. Gemeinsam mit einem einheimischen Reiseleiter besuchen wir die Hauptattraktionen von Athen. Bei dem Besuch der Akropolis blicken wir auf das beeindruckende Häusermeer der Stadt. Die Altstadt Plaka verzaubert uns mit ihren engen Gässchen und wir machen es wie die Einheimischen: gemütlich nehmen wir ein Mittagessen ein und genießen die griechische Atmosphäre.

5. Tag Athen – Rafina

Morgens kann man nochmals über den attraktiven Markt von Athen schlendern, ehe wir Rafina ansteuern, den Ausgangshafen für unsere Inseltour.

6. Tag Rafina – Andros

Den ersten Stopp legen wir auf Andros ein, der zweitgrößten Insel der Kykladen. Grüner als die anderen Inseln ist sie bisher vom Tourismus noch größtenteils unentdeckt geblieben.

7. Tag Andros – Tinos

Weiter geht es nach Tinos. Eine der schönsten Kykladeninseln mit einsamen Buchten, malerischen Dörfern und leckerem Essen.

8. Tag Tinos – Tagesausflug Mykonos

Per Boot starten wir einen Tagesausflug nach Mykonos und Delos. Während in Delos eine der bedeutendsten archäologischen Sehenswürdigkeiten Griechenlands auf uns wartet, empfängt uns Mykonos mit seinen malerisch auf einer kleinen Landzunge gelegenen Windmühlen und den weiß getünchten Häuser der Altstadt.

9. Tag Tinos – Paros

Unser heutiges Ziel Paros gilt als Geheimtipp. Auf der zauberhaften Insel wurde einst weißer Marmor abgebaut. Wir genießen den Flair seiner kleinen Dörfchen, der Weingärten und Olivenhaine.

10. Tag Paros

Ruhetag auf dem schönen Campingplatz am Strand.

11. Tag Paros – Ios

Auf Ios ist Homer, der berühmteste Schriftsteller der Antike begraben. Während die Insel in der Sommerzeit eine Partyhochburg für junge Leute ist, erleben wir das Eiland als beschaulich und wunderschön.

12. Tag Ios

Auch auf Ios wollen wir einen gemütlichen Verweiltag auf dem schönen Campingplatz am Strand einlegen.

13. Tag Ios – Santorin

Wir steuern Santorin an. Die weißen, würfelförmigen Häuser der beiden Hauptorte Fira und Oia schmiegen sich an die Hänge der Steilküste und bilden das typische Postkartenmotiv.

14. Tag Santorin

Individuell erkunden wir die wunderschöne Insel Santorin.

15. Tag Santorin

Wir legen einen weiteren Verweiltage auf Santorin ein, um die Seele baumeln zu lassen.

16. Tag Santorin – Kos

Per Nachtfähre erreichen wir Kos, die drittgrößte Insel der Dodekanes. Besuchenswert sind die heißen Thermalquellen am Strand, die Stadt Kos und die antike Stätte Asklepion.

17. Tag Kos

Gemeinsamer Bootsausflug auf die benachbarte Vulkaninsel Nisyros.

18. Tag Kos – Patmos

Den Tag können wir noch auf Kos entspannen, ehe wir mit der Abendfähre auf die Wallfahrtsinsel Patmos übersetzen.

19. Tag Patmos

Gemeinsam unternehmen wir einen Besuch das Johannes-Kloster und der Cave of Apocalypse (UNESCO-Weltkulturerbe).

20. Tag Patmos – Leros

Leros, eine Insel voller historischer Vergangenheit wartet auf uns. Wir übernachten direkt an einer wunderschönen, traditionellen Taverne am Strand.

21. Tag Leros

Ruhetag oder individuelle Erkundung von Leros.

22. Tag Leros – Rhodos

Am frühen Morgen bringt uns die Fähre auf die größte Dodekanes-Insel, nach Rhodos.

23. Tag Rhodos

Gemeinsame Besichtigung von Rhodos-Stadt mit seiner imposanten Altstadt, die vollständig von einer Stadtmauer umgeben ist.

24. Tag Rhodos

Rhodos zählt mit über 3.000 Sonnenstunden zu den sonnigsten Regionen Europas, weswegen wir hier einen weiteren Verweiltag einlegen möchten.

25. Tag Rhodos – Karpathos

Karpathos zieht uns mit seiner idyllischen Atmosphäre, Schönheit und Ursprünglichkeit in den Bann. Strände mit türkisblauem, glasklarem Wasser laden zum Baden ein.

26. Tag Karpathos

Wir haben einen weiteren Tag zur Erkundung der bezaubernden Insel.

27. Tag Karpathos – Kreta

Mit einem weiteren „Fährhüpfer“ erreichen wir die größte griechische Insel. Auf Kreta werden wir die letzten Tage unserer Inselrundfahrt genießen.

28. Tag Kreta, Ierapetra

Ruhetag auf einem Campingplatz am schönen Sandstrand bei Ierapetra.

29. Tag Ierapetra – Gouves

Weiterfahrt zum Ferienort Gouves an Nordküste Kretas. Unser Campingplatz liegt unweit von Heraklion, der Hauptstadt Kretas.

30. Tag Knossos / Heraklion

Knossos ist die wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte auf der Insel. Seit der Entdeckung Ende des 19. Jahrhunderts ist der Palast von Knossos weltbekannt. Mit einem lokalen Guide besichtigen wir die Anlage und das nahe gelegene Heraklion.

31. Tag Gouves – Drapanias

Auf wunderschöner Strecke durch das Inland Kretas erreichen wir Drapanias im Westen der Insel, wo wir uns für zwei Nächte einquartieren.

32. Tag Samaria-Schlucht

Möglichkeit eine Tageswanderung in die berühmte Samaria-Schlucht mit ihren bis zu 600m hohen Felswänden zu unternehmen.

33. Tag Kreta – Piräus

Wir erleben letzte entspannte Stunden am Strand. Am Abend legt unsere Fähre in Richtung Piräus ab.

34. Tag Piräus – Patras

Am frühen Morgen erreichen wir den Hafen von Piräus. Von hieraus fahren wir direkt weiter nach Patras, wo unsere Fähre nach Ancona ablegt.

35. Tag Ankunft Ancona / Heimreise

Am Nachmittag erreichen wir den Hafen von Ancona. Hier endet nach 35 bezaubernden Tagen unsere gemeinsame Wohnmobilreise. Jeder kann seinen eigene Heimreise antreten oder noch etwas an der Adria verweilen.

Änderungen und Verschiebungen von Terminen, Routenverlauf und Inseln aufgrund noch nicht vorliegender Fährzeiten möglich (Stand Juli 2021).